Gebäck,  Kekse,  vegan,  vegetarisch,  Weihnachten

Marzipan-Hörnchen

Meine diesjährige Weihnachtsbäckerei ist eröffnet. Ich bin ja ein absoluter Marzipan-Fan! Deshalb gibt es als Einstieg in die diesjährige Weihnachtsbäckerei ein Rezept mit ganz viel Marzipan. Ich glaube bei Marzipan ist es wie mit Kokos – entweder man liebt es oder man hasst es. Ich hoffe jedoch, dass ich nicht die einzige Marzipan-Liebhaberin hier bin. Vielleicht schaffe ich es aber auch euch mithilfe dieses leckeren Gebäcks Marzipan ein für alle Mal schmackhaft zu machen. We will see! 😉

Die Hörnchen sind wirklich super einfach gemacht und das Beste: der Teig kann sofort weiter verarbeitet werden und Du kannst nach 20 Minuten das erste Hörnchen verspeisen. Klingt gut? Na, das finde ich auch. Dann legen wir mal los!

Marzipan-Hörnchen

Zubereitungszeit10 Min.
Backzeit10 Min.
Portionen: 15 Stück

Zutaten

  • 200 g Marzipan
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 1 TL Backpulver
  • 40 g Zucker
  • 3 EL Wasser
  • 70 g Mehl

außerdem:

  • 100 g gehobelte Mandeln
  • 100 g Zartbitterschokolade
  • Wasser

Anleitungen

  • Alle Zutaten werden zu einem Teig verknetet. Den Den Teig nun auf einer ausgemehlten Fläche in Form einer langen Wurst rollen und scheiben abschneiden. Aus den Talern werden wiederum Würste gerollt, welche dann zu Hörnchen geformt werden.
  • Die Würstchen nun in eine Schüssel mit Wasser tunken und anschließend mit den gehobelten Mandeln bestreuen oder daran wälzen. Die fertigen Hörnchen werden auf ein mit Backpapier ausgelegtem Blech platziert.
  • Bei Umluft 170 Grad werden die Marzipan-Hörnchen circa 10 Minuten gebacken. Während der Backzeit wird die Zartbitterschokolade im Wasserbad oder in der Mikrowelle geschmolzen. Die fertigen Hörnchen können nun nach Belieben mit Schokolade bezogen werden.
    Guten Appetit!

Und so schnell sind die kleinen Leckereien gemacht. Perfekt zum Verschenken oder als kleine Sünde auf der Couch. Ich liebe liebe liebe sie!

Ich hoffe Dir schmecken meine Marzipan-Hörnchen genauso gut wie mir.
Deine Joana 🙂