Gebäck,  Kekse,  Nachspeise,  vegan,  vegetarisch,  Weihnachten

Nougat-Taler

Heute gibt es mal wieder ein paar leckere Grüße aus der Weihnachtsbäckerei: verboten leckere Nougat-Taler. Für mich eines der besten Plätzchen, die man so machen kann. Ich liebe ja alle Weihnachtsnaschereien mit Füllung. Sei es eine Portion leckere Engelsaugen mit süßer Marmelade im Kern oder eben Kekse mit schokoladiger Füllung. Da schmeckt der Keks doch gleich viel besser. Süß genug kann es meiner Meinung nach eh nie sein und Nougat kann meiner Meinung nach keine Marmelade der Welt toppen (#chocoholic und so).
Also her mit dem Nougat!

Hier treffen knusprige Mürbeteig-Plätzchen mit buttriger, süßer Note auf eine herbe Nougatcreme mit vollmundigem Schokoladenaroma.
Und wer sich jetzt aufgrund der Fotos denkt: „Oh, da hat sie gleich noch einen Keksteig mit Kakaopulver gemacht für die extra schokoladige Note.“ Oh nein! Ich hab den Ofen einmal für fünf Minuten aus den Augen gelassen und das Ergebnis waren etwas mehr als leicht gebräunte Kekse. Das tut dem Geschmack aber gar nichts! Die kleinen Taler sollten aber dennoch immer im Blick behalten.
Genug über Farbnuancen gequatscht. Zurück zum eigentlichem Programm. Ihr wollt jetzt sicherlich das Rezept? Hier ist es:

Nougat-Taler

Portionen: 16 Stück

Zutaten

  • 200 g Mehl
  • 75 g Zucker
  • 140 g vegane Butter/ Margarine
  • 125 g Nuss-Nougat
  • 80 g Zartbitterschokolade
  • Puderzucker

Anleitungen

  • Aus Mehl, Zucker und Margarine wird ein Mürbeteig hergestellt. Dafür werden alle Zutaten zu einem Teig verknetet. Der Teig kann jetzt entweder im Kühlschrank ruhen oder direkt weiter verarbeitet werden.
  • Der Backofen wird auf 170 Grad Umluft vorgeheizt. Der Teig wird auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausgerollt und kann nun nach Belieben ausgestochen werden. Die ausgestochenen Plätzchen werden nun auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilt und anschließend etwa 8 Minuten goldbraun gebacken.
  • Das Nuss-Nougat wird jetzt mit der grob gehackten Schokolade erwärmt (im Wasserbad oder in der Mikrowelle) bis beides flüssig ist und sich zu einer einheitlichen Masse verrühren lässt. Mit einem Löffel werden nun kleine Kleckse auf den Keksen, die später die untere Hälfte der Doppelkekse sein sollen, verteilt. Darauf wird ein weiterer Keks platziert. Anschließend können die Kekse noch mit Puderzucker bestäubt werden.
    Guten Appetit!

Mit diesen Nougat-Talern stehen schokoladigen Weihnachten nichts mehr im Wege – fest versprochen!
Ich wünsche Dir viel Freude mit dem Rezept!
Deine Joana 🙂