Gebäck,  Kekse,  Nachspeise,  vegan,  vegetarisch,  Weihnachten

Linzer Streifen

Schon mal davon gehört oder gar schon mal gebacken? Ich hab die Plätzchen erst letztes Jahr für mich entdeckt und jetzt sind wir heute hier und sie bekommen einen eigenen Blogbeitrag. Die sind wirklich super und die absoluten Lieblingsplätzchen von meinem Freund. 2 Bleche habe ich dieses Jahr davon schon gebacken und bis auf ein paar Krümel ist nichts mehr davon übrig. Also lecker sind sie allemal!

Marmeladen-Liebhaber kommen hier natürlich voll auf ihre Kosten. Auf dem knusprigen Teig kommt die fruchtige Süße voll und ganz zur Geltung.
Die Plätzchen sind wunderbar fruchtig und wirklich gar nicht so aufwendig wie sie vielleicht aussehen. Kleine Plätzchen mit großer Wirkung! Und so werden sie gemacht:

Linzer Streifen

Zubereitungszeit15 Min.
Backzeit10 Min.
Keyword: Linzer Streifen, Plätzchen, Weihnachten

Zutaten

  • 220 g Mehl
  • 100 g Margarine
  • 100 g Mandeln
  • 80 g Zucker
  • 30 g Milch

außerdem:

  • 150g g Marmelade Deiner Wahl

Anleitungen

  • Zu aller erst wird der Ofen auf 170 Grad Umluft vorgeheizt. Alle Zutaten (ausgenommen die Marmelade) in eine Schüssel geben und zu einem Teig verkneten. Ein Drittel des Plätzchenteigs wird nun auf einer bemehlten Arbeitsfläche rechteckig ausgerollt und aus ein Backblech gelegt. Du kannst den Teig aber auch direkt auf dem Backblech ausrollen.
  • Der ausgerollte Teig wird nun etwa 5 bis 7 Minuten gebacken. In der Zwischenzeit wird die Marmelade in der Mikrowelle erwärmt. Die Marmelade wird nun auf den Teig gegeben und gleichmäßig verteilt.
  • Jetzt wird der restliche Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausgerollt und in fingerbreite Streifen geschnitten. Die Streifen werden nun diagonal auf den mit Marmelade bestrichenen Teig gelegt.
  • Nach etwa 10 Minuten im Ofen sind die Linzer Streifen fertig gebacken. Mit einem Pizzaroller oder einem Messer wird der große Keks nun in kleine Rechtecke geschnitten. Die abgekühlten Linzer Streifen können noch mit Puderzucker bestäubt werden.
    Guten Appetit!

Und so einfach gehts! Genial, oder? Ich bin echt überrascht, dass ich die Linzer Streifen erst so spät für mich entdeckt habe. Die gehören jetzt nämlich fest zur Weihnachtszeit bei uns dazu. Ich hoffe Dir gefällt das Rezept genauso gut wie mir.
Frohes Backen!
Deine Joana 🙂