Frühstück,  Nachspeise,  vegan,  vegetarisch

Vegane French Toasts

Da es derzeit aufgrund von Corona eine allgegenwärtige Mehlknappheit gibt, sind Mehl und Mehlspeisen quasi ein seltenes und wertvolles Gut geworden.
Aus diesem Grund wird hier besonders in Zeiten wie diesen darauf geachtet Nichts wegzuwerfen und alle Lebensmittel restlos aufzubrauchen und lecker zu verwerten. Derzeit backe immer unser Brot selbst. Da kommt es aber hin und wieder vor, dass dieses etwas trocken wird und ungern gegessen wird. Für Situationen wie diese habe ich heute ein wunderbares Rezept um älteres Brot aufzubrauchen und nebenbei ein fantastisches Frühstück zu zaubern: French Toast heißt die Lösung!

Ich habe mich allerdings an einer veganen Variante versucht, da ich weitestgehend vegan zu leben und Eier auch nicht in jedem Haushalt anzutreffen sind. Um die Milchmischung, in der die Brote gewendet werden, anzudicken, greife ich daher auf Flohsamenschalen zurück.

Pro Person rechne ich mit einer dicken Scheibe Brot – heißt zwei Hälften. Ich habe das Rezept auf zwei Personen ausgelegt. Mit Früchte-Topping und Ahornsirup sättigt das wirklich sehr.
Widmen wir uns nun der Zubereitung dieser süßen Teile:

Vegane French Toasts

Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit10 Min.
Portionen: 4 Toasts

Zutaten

  • 4 Toasts/ halbierte Brotscheiben
  • 100 g Pflanzenmilch Deiner Wahl
  • 30 g Zucker
  • 2 EL Speisestärke
  • 2 TL Flohsamenschalen
  • 1/2 TL Backpulver
  • Zimt

Außerdem:

  • 1 EL Fett für die Pfanne
  • Ahornsirup
  • Puderzucker
  • Beeren

Anleitungen

  • Die Brotscheiben halbieren und wenn gewünscht die Rinde abschneiden.
  • Nun die restlichen Zutaten in einem flachen Gefäß (z.B. eine kleine Auflaufform/Brotdose/…) vermengen und 5 Minuten quellen lassen. Durch die Flohsamenschalen wird das Milch-Gemisch dickflüssig.
  • Die Brotscheiben werden nun nach und nach in der Milch-Mischung gewendet und in einer Pfanne auf mittlerer Hitze goldbraun ausgebacken.
  • Die fertigen French Toasts können nun mit Puderzucker bestäubt und mit Ahornsirup sowie Früchten serviert werden. Guten Appetit!

Ich glaube besser kann man gar nicht in den Tag starten.
Die French Toasts überzeugen im Übrigen auch bei Nicht-Veganern. Also eine super Alternative zum tierischen Original.

Neben Waffeln und Pfannkuchen wird es diese Leckereien jetzt öfter bei mir geben. Ich hoffe, dass Dir das Rezept genauso gut gefällt wie mir.
Alles Liebe,
Joana 🙂