• 26 cm Springform,  Kuchen,  Nachspeise,  Torte,  vegan,  vegetarisch

    Einfacher Maulwurfkuchen mit Stracciatella-Füllung

    Kennt ihr so Gerichte oder Kuchen, die ihr gerne esst, aber noch nie gebacken habt. Ganz oben auf dieser Liste steht der Maulwurfkuchen. Den hab ich schon öfter auf Geburtstagen gegessen, aber noch nie selbst gebacken. Ja, aber wieso denn eigentlich? Neues Jahr, neue Backvorsätze und ganz viel Kuchen-Lust haben dazu geführt, dass ich mich an den beliebten Kuchenkassiker heran getraut habe. Was soll ich sagen: Schokoholics kommen hier auf ihre Kosten. Ich habe einen veganen Schokoladenkuchen als Basis für den Maulwurfkuchen gebacken. Die Creme habe ich allerdings mit Quark gemacht, da ich diesen noch im Kühlschrasnk hatte. Allerdings kann man Quark als auch Sahne im Rezept durch pflanzliche Alternativen…

  • 18 cm Springform,  Herbst,  Kuchen,  Nachspeise,  vegan,  vegetarisch

    Saftiger Birnenkuchen

    Wer kennts? Man sieht im Supermarkt Birnen und denkt sich: „Spitze, nehme ich mit!“ Dann werden sie leider vergessen und naja in kurzer Zeit sind sie mehr als reif und richtig weich. Und was soll ich sagen… Birnen esse ich nur, wenn sie knackig und frisch sind. Die reifen, weichen Früchte mag ich leider gar nicht. In der Regel mache ich dann Kompott daraus oder verarbeite sie beim Backen. So auch dieses Mal. Es wurde ein schneller Schokokuchen mit Birnen – mhh lecker. Birnen in Verbindung mit Schokolade finde ich bei Kuchen besonders ansprechend! Die Vollmundigkeit vom Kakao passt perfekt zu der Süße der Birne. Dazu noch ein heißes Getränk…

  • Kuchen,  Nachspeise,  vegan,  vegetarisch

    Zwetschgen-Galette

    Die Galette – kein Gericht habe ich 2019 öfter in meinem Instagram-Feed gesehen als diese französische Süßspeise. Endlich habe ich mich auch auf dieses unbekannte Terrain getraut und ich bereue es sie nicht eher ausprobiert zu haben. Für meine erste Galette habe ich mich allerdings für die Mürbeteig-Variante entschieden. Ursprünglich handelt es sich bei der aus der Bretagne stammenden Süßspeise um einen Buchweizenpfannkuchen. Da ich kein Buchweizenmehl im Haus hatte und ich sowieso eher der Mürbeteig-Fan bin, entschied ich mich für die sicherere Variante und bin etwas vom Originalrezept abgewichen – schmeckt aber trotzdem! Et voilá: meine erste Galette! Da wir gestern Abend noch ein paar Kleinigkeiten besorgen mussten, landeten…